Warning: Table './db313723/neuseeland_cache_page' is marked as crashed and should be repaired query: SELECT data, created, headers, expire, serialized FROM neuseeland_cache_page WHERE cid = 'http://www.newzealand-guide.de/neuseeland/ninety-mile-beach-nordinsel' in /kunden/313723_69120/webseiten/includes/database.mysqli.inc on line 134

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/313723_69120/webseiten/includes/database.mysqli.inc:134) in /kunden/313723_69120/webseiten/includes/bootstrap.inc on line 736

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/313723_69120/webseiten/includes/database.mysqli.inc:134) in /kunden/313723_69120/webseiten/includes/bootstrap.inc on line 737

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/313723_69120/webseiten/includes/database.mysqli.inc:134) in /kunden/313723_69120/webseiten/includes/bootstrap.inc on line 738

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/313723_69120/webseiten/includes/database.mysqli.inc:134) in /kunden/313723_69120/webseiten/includes/bootstrap.inc on line 739
Neuseeland Ninety Mile Beach - Nordinsel

warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/313723_69120/webseiten/includes/database.mysqli.inc:134) in /kunden/313723_69120/webseiten/includes/common.inc on line 163.

Ninety Mile Beach - Nordinsel

File 320

Der Ninety Mile Beach an der nördlichen Spitze der Nordinsel erstreckt sich von Kaitaia bis zum Cape Reinga. Im ersten Moment glaub man in der Sahara zu sein, vor allem dann, wenn man aus dem grünen Landesinneren kommt. Doch genau dieser Kontrast macht die Schönheit des Ninety Mile Beachs aus.
File 225Er ist der längste Strand Neuseelands, jedoch nicht wirklich 90 Meilen lang. Die Geschichte besagt, dass sich zu Zeit der Kolonialisierung Missionare den Strand hinauf zum Cape Reinga geritten sind. Sie sind davon ausgegangen, dass ein Pferd im Durchschnitt 30 Meilen pro Tag laufen kann und kamen daher bei drei Tagen Reisezeit darauf, dass der Strand 90 Meilen lang sein müsse.
Auch wenn der Nintey Mile Beach nicht ganz 90 Meilen, sondern nur etwa 60 Meilen lang ist, finden sich hier unzählige Aktivitäten.
Einer der bekanntesten und beliebtesten Surfpunkte entlang des Strandes ist der Tauroa Point, hier werden unglaubliche Wellen und ein echtes Surfvergnügen geboten.
File 231Man kann aber auch Surfen auf eine ganz andere Art und Weise ausprobieren -beim Sand Surfing in den Dünen mit einem Bodyboard. Bodyboards können geliehen werden, nur auf einen anstrengenden Aufstieg muss man sich gefasst machen.
Wer lieber schneller unterwegs ist, kann mit einem Quad Bike die endlosen Dünen entlang fahren.
Der goldene Sandstrand des Nintey Mile Beachs und die unglaublichen Wellen eignen sich natürlich auch gut zum Schwimmen, Muscheln sammeln, Fischen, Picknicken oder einfach nur zum Sonne und Meer genießen.